Neoclassics
/Automobile

Einmalig #Rolls-Royce Sweptail

TEXT  Joachim Fischer  
·  FOTOS  Rolls-Royce  
·  7.05.2021
Mit dem Rolls-Royce Sweptail stellten die Briten ein sowohl unfassbar exquisites als auch teures Einzelstück auf seine vier Räder – auf Kundenwunsch.
Teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Hersteller von Luxusautos verdienen prächtig mit limitierten Sonderserien. So können Einzelanfertigungen wie die von Christian von Koenigsegg oder Horacio Pagani auch schnell auf eine Summe von einer Million Euro und mehr klettern. Gegenüber Fahrzeugen wie einem Bugatti Veyron, der etwa drei Millionen Euro kosten, sind diese dennoch vergleichsweise günstig.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nun hatte Rolls-Royce vor etwa vier Jahren ein Fahrzeug auf die Räder gestellt, das beim Anschaffungspreis alle anderen Neuwagen so richtig alt aussehen hat lassen. Mit dem Rolls-Royce Sweptail handelte es sich hierbei um ein exklusives Einzelstück.

Rolls-Royce Sweptail

Aus Gründen der Diskretion hat die Marke den Auftraggeber nicht verraten. Der Kunde, der als „Kenner und Sammler von unverwechselbaren Unikaten wie Superyachten und Privatflugzeugen“ beschrieben wurde, wünschte sich einen exklusiven zweitürigen Rolls mit einem geschwungenen Glasdach, um dem unverwechselbaren Profil eine besondere Note zu verleihen. Dieser war bei seinen Vorstellungen eines perfekten Autos zwischen der Zukunft und der Vergangenheit hin- und hergerissen. So gefielen ihm die kurz zuvor  präsentierte Zukunftsstudie 103EX wie auch die Rolls-Royce-Modelle der 1920er-Jahre.

Rolls-Royce Sweptail

Die spezielle Form hatte auch direkten Einfluss auf den Innenraum. Hier sorgen die langen Seitenfenster so- wie das Panorama-Glasdach für ein lichtdurchflutetes Luxus-Ambiente, das seinesgleichen sucht. Obwohlder Sweptail deutlich über fünf Meter lang ist, verfügt er nur über zwei Sitze. Das Cockpit selbst ist extrem reduziert gestaltet. Die beiden Passagiere bekommen nur einen zentralen Controller zu Gesicht. Da wird selbst der nahtlos ins Armaturenbrett integrierte Chronograph zum echten Blickfänger.

Rolls-Royce Sweptail

Absolutes Highlight für den Auftraggeber dürfte aber die Mittelkonsole sein. Diese beherbergt einen innovativen Mechanismus, der per Knopfdruck eine Flasche Champagner sowie zwei Champagner-Flöten aus Kristallglas zum Vorschein bringt. So hat sich schlussendlich der Preis auf den oben erwähnten Bugatti Veyron verdreichfacht. Somit könnte der Sweptail offiziell als der teuerste Neuwagen aller Zeiten sein – sofern er nicht durch den nächsten Bespoke-Rolls-Royce abgelöst wird. Auch wenn er den einen oder anderen nicht als perfekter Grand-Tourer überzeugt, für seinen wohlhabenden Besitzer ist er jeden Euro wert.

Rolls-Royce Sweptail

Promotion

Partner

Porsche Turbo 3,3l

Promotion

Dodge Charger R/T